Team

Was es heißt, als Online Performance Marketing Praktikantin bei enduco zu arbeiten

Hi Stella! Was genau machst du bei enduco? Wenn dich jemand bitten würde deine Tätigkeit in drei Worten zu beschreiben – was wäre deine Antwort?

Hey! Ich bin aktuell die Praktikantin im Bereich Online Performance Marketing und bin im Team seit September 2020. 

Zu meinen Aufgaben zähle ich die Arbeit rund um den Social Media Bereich, die Planung der Blogbeiträge, bei Terminen mit unseren Partnern dabei sein und diverse Recherchearbeiten. Zusätzlich habe ich die Möglichkeit, in anderen Bereichen reinzuschnuppern wie z.B. bei der Sportwissenschaft. Im Rahmen meines Studiums werde ich auch noch eine Forschung durchführen, welche hoffentlich erleuchtende Ergebnisse erbringen wird, die enduco für die weitere Entwicklung nutzen kann.

Ich glaube, meine bisherige Tätigkeit in nur drei Worten zu beschreiben, wäre zu wenig. Es steckt viel mehr dahinter, als man denkt. Es sind diverse Projekte, Prozesse und Tätigkeiten, in denen man als Praktikant direkt einbezogen wird, ohne dass man das Gefühl hat, Praktikant zu sein, sondern eher ein Mitarbeiter wie alle anderen aus dem Team auch. Um es in ein paar Worten zu fassen, würde ich diese benutzen: äußerst interessant, lebendig, aufregend und herausfordernd. Das ist aber weitaus nicht alles. Ein Start-up ist nämlich vielmehr.

Was war der Grund, dass du dich dafür entschieden hast, bei enduco ein Praktikum zu machen?

In meinem Studium ist ein Praxissemester von sechs Monaten vorgesehen, und ich habe mich entschieden, dies bei enduco zu absolvieren. Ich fande es sehr spannend, da es ein Start-up ist und ich unbedingt diese renommierte Atmosphäre selber erleben wollte. Zudem kann ich meiner Meinung nach sehr viel für mein späteres Berufsleben dazulernen. Das kann ich bisher sogar bestätigen.

Außerdem konnte ich mir nicht vorstellen, in einem “rigiden” Betrieb mit vielen Hierarchien zu arbeiten. Aus diesem Grund entschied ich mich für enduco, was meiner Meinung nach die richtige Wahl gewesen ist.

Was gefällt dir besonders daran?

Wie vorhin schon erwähnt, finde ich die typische Start-up Atmosphäre hat etwas ganz Besonderes, was man nicht überall findet. Wir sind wortwörtlich ein Team, welches ein einziges Ziel hat: enduco zu der besten Ausdauersport-App zu machen. Das Beste daran ist, dass man an der Arbeit so viel Spaß hat, dass man gar nicht merkt, dass man eigentlich richtig arbeitet.

Zusätzlich zu der Arbeitsatmosphäre sind meine Mitarbeiter super lieb, und man fühlt sich von Anfang an gut aufgehoben, was einem die anfängliche Nervosität des allerersten Arbeitstages nimmt.

Was konntest du bisher für dich mitnehmen/lernen?

Als Berufsanfängerin in einem Start-up zu arbeiten, war eine sehr gute Entscheidung, da man mit viel Spaß an der Arbeit die Struktur des Arbeitslebens step-by-step kennenlernt. Ich habe gelernt, was es heißt eine Aufgabe so zu bearbeiten, dass das Endprodukt gut wird und welche Wege man dafür gehen muss.

Kommunikation bekam während meines Praktikums eine immer größere Bedeutung, denn ohne funktioniert nichts. Es ist wichtig, dass man seinen Mitarbeiter Bescheid gibt, wenn man beispielsweise nicht weiterkommt, damit einem geholfen werden kann.

Insgesamt konnte ich sehr gute Erfahrungen machen und hoffe, dass ich weitere positive Erfahrungen bis Ende des Praktikums machen kann. Darüber hinaus konnte ich coole und ehrgeizige Leute kennenlernen.

Wie denkst du, sind die Unterschiede der Arbeit in einem Startup vergl. mit einem etablierteren Unternehmen?

Wie bereits erklärt, sind die Unterschiede massiv. Die Schnelllebigkeit eines Start-ups nimmt hier eine große Stellung ein, welche in einem streng geregelten Unternehmen nicht vorzufinden ist.

Man geht mit seinen Mitarbeitern humorvoll und freundlich um, was direkt eine fast schon familiäre Atmosphäre erzeugt. Solche Aspekte kann man meiner Meinung nach nur in einem Start-up erleben.

Abschließende Worte?

Mein Praktikum ist ja noch nicht vorbei, deshalb habe ich die Gelegenheit, weitere Erfahrungen zu sammeln, die sowohl mich in meinem Leben als auch enduco weiterbringen können. Aber bisher kann ich sagen, dass ich sehr dankbar dafür bin, in solch einem Unternehmen meine ersten Berufserfahrungen sammeln zu dürfen.

Ähnliche Beiträge