Rezepte

Pasta all’Arrabbiata

Happy #worldpastaday! Heute feiern wir eine der besten Kohlenhydratquellen mit einem köstlich würzigen Rezept. Um weiterhin #laufen oder #radfahren zu können, müssen wir Kohlenhydrate zu uns nehmen, um Treibstoff für unsere Trainingseinheiten zu haben. Probiere dieses Rezept aus und du wirst genug Energie für deine nächste Radtour oder deinen nächsten Lauf haben. Vergiss nicht, deine Freunde zu markieren und ihnen dieses köstliche Rezept zu zeigen! Schaue dir auch unbedingt unseren Blogbeitrag #sciencefriday zum Thema Kohlenhydrate an.

Die Zutaten:

  • 450g Penne Rigate oder andere röhrenförmige Nudeln
  • 1/4 Tasse natives Olivenöl extra
  • 6-8 Zehen Knoblauch, gehackt
  • 25g Pinienkerne (optional)
  • 1/2 Teelöffel getrocknete rote Paprikaflocken
  • 2 Dosen stückige Tomaten oder 900g reife Pflaumentomaten 
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • 1/4 Tasse gehackte frische italienische Petersilie 

Stelle einen großen Topf mit Salzwasser zum Kochen für die Nudeln auf. In einer großen, schweren Pfanne oder einem Topf das Öl bei mittlerer Stufe erhitzen. Knoblauch und rote Paprikaflocken hinzugeben und so lange rühren, bis der Knoblauch anfängt, seine Farbe zu verändern und dann vom Herd nehmen. Die reifen Tomaten mit einer Küchenmaschine zerkleinern (pulsieren, damit sie etwas stückig bleiben) oder mit der Hand zerdrücken. Den Tomatensaft dabei auffangen und für später aufbewahren. Du kannst auch handelsübliche stückige Tomaten verwenden, aber keine pürierten Tomaten. Die Tomaten in die Pfanne geben.

Die Pfanne wieder auf den Herd stellen, salzen und ungedeckt köcheln lassen, während die Nudeln bissfest kochen. Die Nudeln abtropfen lassen und zur Soße geben. Gut durchschwenken und ein bis zwei Minuten in der Soße kochen lassen. Zum Schluss, falls gewünscht, die Pinienkerne in der Pfanne goldbraun rösten und dann in den Topf geben. Mit Petersilie bestreuen und servieren. Guten Appetit!

Similar Posts