Science

Rehydration im Ausdauersport mit alkoholfreiem Bier

Wer kennt das nicht? Es ist warm draußen, du machst mit eine Radtour und hast Bock auf eine richtige Abkühlung? Dann trink doch einfach ein Bier, genauer gesagt: ein alkoholfreies Bier. Im heutigen Post geht’s um die richtige Rehydration im Ausdauersport. In diesem Sinne: Prost???? 

Vorteile

  • magenfreundlich 
  • besserer Geschmack gegenüber anderen Iso-Getränken 
  • leicht hypoton: es herrscht ein geringer osmotischer Druck im Verhältnis zum Blut – dadurch bleibt der Flüssigkeitshaushalt konstant
  • isotonisch: die Teilchenkonzentration des Biers ist gleich groß wie die des Blutes
  • Hopfen im Bier wirkt beruhigend

Weizen/ Gerste enthält Nährstoffe, die der Sportler braucht: 

  • Natrium
  • natürliche Kohlenhydrate
  • B-Vitamine: Beteiligt an der Bildung der roten Blutkörperchen
    • Vitamin B9 (Folsäure)
    • Vitamin B12 – wichtig für Vegetarier und Veganer, da es fast nur in tierischen Lebensmitteln vorkommt
  • Kalium 
    • wissenschaftlich gut belegt, dass Kalium die Energiespeicher in den Muskeln schnell wieder auffüllen kann

Pils oder Weizen?

  • beide Sorten gleich empfehlenswert
  • Pils hat weniger Kohlensäure
  • alkoholfreie Biere ähneln sich aufgrund des Reinheitsgebotes

Alkoholfreies Bier vs. Sportgetränk

  • Sportgetränke enthalten mehr Zucker
  • Sportgetränke haben manchmal auch weniger natürliche Vitamine

Sources

Wagner, G., 2016; Aderhold, L., 2013;Coombes & Hamilton 2000

Aderhold, L., (2013). Trinken im Laufsport zugriff am 18.05.2020 unter http://contao3.berlin-laeuft.de/fitness-news-details/items/trinken-im-laufsport-dr-dr-med-lutz-aderhold.html

Coombes, J. S., & Hamilton, K. L. (2000). The effectiveness of commercially available sports drinks. Sports Medicine, 29(3), 181-209.

Duplanty, A. A., Budnar, R. G., Luk, H. Y., Levitt, D. E., Hill, D. W., McFarlin, B. K., … & Vingren, J. L. (2017). Effect of Acute Alcohol Ingestion on Resistance Exercise–Induced mTORC1 Signaling in Human Muscle. The Journal of Strength & Conditioning Research, 31(1), 54-61.

Similar Posts